Mit meinem systemischen Aufstellungsansatz möchte ich Sie einladen, den Blick auf ihren ureigensten, unzerstörbaren Kern – ihrem Wesenskern – zu lenken. Von der Existenz dieses Wesenskerns, der nach meiner Erfahrung nach Ressourcen- und Kraftquelle ist, bin ich aufgrund meiner Erfahrungen zutiefst überzeugt.

Unsere Lebensmuster, unsere Glaubenssätze und unsere erworbenen Identitäten halten uns oft davon ab dieses Autonomiepotential in uns zu erforschen und zu entdecken.  Wenn wir unseren ganz individuellen Raum achten und uns annehmen können mit allem, was wir sind, werden wir in der Lage sein, den Raum von anderen zu respektieren und uns achtsam und selbstbewusst in Beziehungen zu verhalten. Wenn wir uns immer wieder in fremden Räumen verlieren, kann das zu Lebenskrisen und Krankheiten führen.

Anerkannte Systemaufstellerin der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS).

Einzelsitzungen sind auf Anfrage jederzeit möglich. Eine Abrechnung über Krankenkassen ist nicht möglich. Für eine Einzelsitzung nehme ich 90,00 Euro.

In den Einzelsitzungen arbeite ich mit Bodenauslegern oder Figuren. Es gibt immer ein Vorgespräch, in dem wichtige Familienereignisse abgefragt werden.

(Meine Arbeit ist kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie dient der Entwicklung und Stärkung der Eigenverantwortung.)

Ein Lied, ein Klang, Worte oder unser Atem tragen uns in die Stille und wir lernen in uns hinein zu lauschen, mit unserem Inneren in Kontakt zu kommen.Wir sind ganz wach und beobachten unseren Körper, unsere Gefühle und unseren ewig plappernden Verstand.

Wir sind gewahren, was ist,  ohne etwas zu analysieren oder zu bewerten.

Die Gedanken, Gefühle und Körperreaktionen kommen und wir lassen alles einfach vorüberziehen, ohne einzugreifen.

Wir sind ganz neutrale Beobachter.

Es geht darum, da zu sein, mit allem, was wir in diesem einen Augenblick gerade sind. Über die kontemplative Übung finden wir zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Mit der Dauer der Übung kommen wir uns Stück für Stück näher und in Kontakt mit einer tieferen Selbstwahrnehmung. Meine kontemplative Praxis orientiert sich an dem Wissen und den Erfahrungen, die ich bei meinem spirituellem Lehrer Sven-Joachim Haack sammeln konnte. Sven-Joachim Haack ist ein Schüler von Williges Jäger (Schule der Kontemplation und Mystik, Holzkirchen).